Wer wir sind

Pfadfinden heißt:

  • sich um andere kümmern,
  • Verantwortung übernehmen,
  • Natur für sich entdecken,
  • sich für Frieden einsetzen.

Es heißt aber auch:

  • Abenteuer erleben,
  • coole Nächte am Lagerfeuer verbringen,
  • spannende Spiele,
  • tolle Leute kennen lernen,
  • neue Freunde finden.

Unsere Gruppen

Wölflinge

Die Wölflinge, kurz Wölis, sind unsere Jüngsten. Die Wölflingsstufe basiert auf einer Spielidee nach dem Dschungelbuch von Rudyard Kipling. Daher heißt der Gruppenleiter Akela und die Kinder werden Wölflinge genannt. Wie auch kleine Wölflinge in einem Rudel, lernen unsere Pfadfinder-Wölflinge spielerisch sowohl das Miteinander als auch das Entdecken eigener Möglichkeiten.

Pfadfinder

Die Pfadfinderstufe ist unterteilt in die Jungpfadfinder und die Pfadfinder.

 

Jungpfadfinder

Die Jungpfadfinder, kurz Jupfis, sind 10-13 Jahre. Auch in dieser Stufe wird viel gespielt, jedoch nicht mehr auf Basis des Dschungelbuchs. Die Jupfis lernen ihre Talente, Fähigkeiten und Möglichkeiten auszutesten und weiterzuentwickeln. Pfadfindertechniken werden erlernt und können auf Lagern umgesetzt werden.

 

Pfadfinder

Im Alter von 13-16 Jahren sind die Jugendlichen in der Pfadfinderstufe. ALs Pfadfinder, kurz Pfadis, werden die eigenen Talente und Fähigkeiten weiterentwickelt und nicht nur auf Lagern, sondern auch auf Fahrten eingesezt. Sie lernen diese zu teilen und sich so gegenseitig zu unterstützen und diese für die Gruppe einzusetzten.

Ranger/ Rover

Die Ranger, das sind die Mädchen, und die Rover, das sind die Jungen, sind 16-21 Jahre. Man nennt sie kurz R/Rs. In dieser Stufe werden Themen wie zum Beispiel Lebensplanung, Identität, Beruf, Politik oder Gesellschaft interessanter. Die R/Rs suchen sich meist Themen, die sie als Gruppe interesieren und machen daraus Projekte, die sie in den wöchentliches Gruppenstunden selbstständig mit der Unterstützung des Gruppenleiters durchführen.

Stamm Daun under


Schon gesehen?